Bürgerstiftung der Volksbank Mittweida

Unser Engagement vor Ort

Gemeinsam mehr erreichen - auf keine andere Stiftungsform trifft dies so zu wie auf die Bürgerstiftungen. Bürgerstiftungen sind Stiftungen von Bürgern für Bürger. Mit den Erträgen aus dem Stiftungskapital fördern wir gemeinnützige Anliegen und engagieren uns dort, wo wir uns am besten auskennen: in unserer Region.

Die ehrenamtlichen Stifter und Spender unserer Bürgerstiftung engagieren sich uneigennützig mit ihrer Zeit, ihren Ideen, ihren Erfahrungen und ihrem Geld, um Projekte zu fördern und Menschen zusammenzuführen.

Aktuelle Projekte

Sportgemeinschaft Lauenhain e.V. – Sektion Kanurennsport

Strahlende Gesichter bei den Kanuten: Mit 1.500 Euro unterstützt die Bürgerstiftung der Volksbank Mittweida den Kanusport Lauenhain.

Mit dem Geld konnte ein neues Rennsportboot gekauft werden, was primär für den Kinder- und Jugendsport genutzt wird.

Zur symbolische Scheckübergabe besuchte Jana Rösch von der Bürgerstiftung die Sportgemeinschaft Lauenhain e.V. – speziell die Sektion Kanusport. Dabei konnte das neue Boot bereits begutachtet werden. Jana Rösch übergab den Spendenscheck mit den Worten: „Es ist schön zu sehen, wie wir mit unserer Spende helfen können.“

Der Verein bietet Interessierten die Möglichkeit, das Wasser mit einem Kanu zu erobern. Kanufahren ist ein Sport, der Spaß, Mut, Geschicklichkeit und Kraft miteinander verbindet.

Sportgemeinschaft Lauenhain e.V.

Sächsischer Kanusportverein Mittweida e.V.

Sport, Spiel und Spaß gibt es auch 2020 noch: Der traditionelle Erlebnistag des Sächsischen Kanusportvereins Mittweida fand in den Sommerferien statt. Die Bürgerstiftung der Volksbank Mittweida unterstützt das Projekt mit 150,00 Euro, die der Verein bei der symbolischen Scheckübergabe freudig entgegengenommen hat. „Wir unterstützen natürlich besonders gern das Engagement und die Arbeit mit Kindern bzw. Jugendlichen. Der Erlebnistag ist jedes Jahr wieder eine gute Möglichkeit, diese Arbeit zu ehren.“, fügt Jana Rösch von der Bürgerstiftung der Volksbank Mittweida freudig hinzu.

Beim Erlebnistag soll der der Nachwuchs für den Kanusport begeistert und gleichzeitig die Region erkundet werden. In diesem Jahr führte die traditionelle Wanderung wieder einmal von Mittweida nach Lauenhein, wo es mit dem Boot nach Kriebstein in den Kletterwald ging bevor die Seebühne sowie die Burg Kriebstein besichtig worden ist. Den Tag ließen die Nachwuchs-Kanuten bei Sport, Spiel und einem gemütlichen Grillabend am Lagerfeuer ausklingen.

Sächsischer Kanusportverein Mittweida e.V.

Theater AG der Förderschule Waldheim

Mit 500 Euro unterstützt die Bürgerstiftung der Volksbank Mittweida die Theater Arbeitsgemeinschaft der Förderschule Waldheim bei der Durchführung der Märchenaufführung „Rapunzel“ am Wachbergturm in Waldheim.

Theaterprojekt der Förderschule Waldheim

Es ist inzwischen schon eine kleine Tradition: Jedes Jahr wird für die Kitas der Stadt Waldheim und Umgebung das Märchen „Rapunzel“ am Wachbergturm durch die Förderschule Waldheim aufgeführt. Außerdem gibt es eine öffentliche Aufführung.  Eintrittsgelder werden dabei nicht verlangt.

2020 wäre das Stück bereits zum dritten Mal aufgeführt worden, leider fiel dies durch die COVID-19-Pandemie aus. Das Theaterprojekt gibt es trotzdem, die Kinder üben ihre Texte und proben. Die Förderschule Waldheim, dessen Träger die Stadtverwaltung Waldheim ist, hat den Förderschwerpunkt Lernen. Das Leitbild „Fördern - Schritt halten – Wertschätzen” zeigt sich auch an der aktiven Arbeit der Schüler/innen und Lehrer/innen in der Theater AG.

Auch wenn die Vorstellungen ausfallen mussten, wurden bereits erste Requisiten und Kulissen neu gebaut, Kostüme angepasst oder geändert. 2021 soll das Theaterstück Rapunzel aufgeführt werden. Bis dahin fallen noch weitere Instandhaltungsarbeiten an. Die Bürgerstiftung unterstützt mit der Spende die engagierten Mitglieder der Theater AG sehr gerne.

Förderschule Waldheim

Verein „Initiative für Erlau“ e.V.

Unterstützung Neubau einer Garage

Freunde und Förderer der Fichteschule e.V.

Zuschuss für Fahrt nach Krakau mit Besuch des Lagers Auschwitz-Birkenau im Rahmen des Projekts „Geschichte erleben“ in der Klassenstufe 8