Aktuelle Meldungen und Warnhinweise

Februar 2017: Anrufe von einem angeblichen „Mastercard Service“

Aktuell treten vermehrt Fälle auf, in denen Kunden von einem angeblichen „Mastercard Service“ oder ähnlichen Stellen angerufen werden. Es wird versucht ihnen eine Kreditkarte zum Ausgabepreis von knapp 100 € anzubieten. Im Zuge des Gesprächs werden Kunden auch durch geschickte Gesprächsführung zur Preisgabe von Kartendaten und weiterer Informationen verleitet.
Angezeigte Rufnummern, die uns im Einzelfall mitgeteilt wurden, deuten zum Beispiel auf Anrufer aus Spanien hin. Dies muss aber nicht generell der Fall sein.

Bitte geben Sie in solchen Telefonaten keinerlei Informationen preis. Durch Ihre Volksbank oder deren Verbundpartner werden Gespräche in der Art nicht durchgeführt.


Öffnen Sie in keinem Fall E-Mails von diesen Absendern.

  • Sollten Sie derartige Mails erhalten, informieren Sie Ihre Bank.
  • Weder wir als Bank noch unsere Verbundpartner werden persönliche Daten per E-Mail von Ihnen abfragen.

Betrügerische E-Mails mit dem Absender vr.de

Betrügerische E-Mails mit dem Absender mastercard.de